Telekom Cloud Test

telekom.de Screenshot

Der deutsche Telekommunikationsanbieter Telekom bietet neben ISDN, Satelliten, Ethernet und weiteren Diensten und Infrastrukturen auch eine Cloud-Lösung an. Die Telekom kann auf viele Jahre Erfahrung zurückgreifen, wurde allerdings erst 1995 privatisiert. Heute ist die Telekom der größte, europäische Telekommunikationsanbieter.

Produktangebot der Telekom Cloud

Angeboten werden 3 verschiedene Pakete, die sich hauptsächlich durch die Speicherkapazität unterscheiden. Die kostenlose Version S umfasst 1GB Mail-Speicher und 25GB Speicher im Mediencenter. Version M und L bieten 15GB Mail-Speicher, während M zusätzlich 50GB und L 100GB Speicher im Mediencenter zur Verfügung stellt.

Produktbezeichnung Preis Besonderheiten
Mail & Cloud S kostenlos
Mail & Cloud M 4,95 Euro/Monat 3 Monate kostenlos
Mail & Cloud L 9,95 Euro/Monat

Bestellablauf & Ersteinrichtung

Um Zugang zur Cloud zu erhalten wird einfach bestellt. Dazu bekommt man als Kunde eine dazugehörige E-Mail-Adresse bereitgestellt. Auf die Cloud kann über den Browser zugegriffen werden. Außerdem ist die Möglichkeit gegeben spezielle Software für den Desktop herunterzuladen um die Cloud wie eine externe Festplatte zu handhaben. Auch mit dem Smartphone ist der Zugriff zur Cloud möglich. Entweder über Apps für iPhone oder für Androi Handys oder durch eine spezielle Website für mobile Geräte. Die Cloud ist auch über das Fernsehen mittels Telekom Entertain erreichbar.

Vertragsbedingungen

Vertragslaufzeit Mail & Cloud hat eine automatisch verlängerte, einmonatige Vertragsdauer.
Kündigungsfrist Die Kündigung für zahlungspflichtige Dienste ist 6 Werktage vor Verlängerung des monatlichen Vertrages einzureichen. Kunden können danach noch immer Mail & Cloud S nutzen.
Sparmöglichkeiten Telekom Cloud bietet ganze 25GB kostenlosen Cloud-Speicher

Auszeichnungen & Pressestimmen zur Telekom Cloud

Im Test schlägt die Telekom Cloud so einige ihrer hochkarätigen Konkurrenten. Das image-mäßig wenig glamuröse Unternehmen bietet, im Vergleich, riesige Speicherkapazität von 25GB völlig kostenlos an.Von 23 Anbietern wurde die Telekom Cloud als „Kostenlos Testsieger“ gekürt.

Sicherheit & Zugriffsmöglichkeiten der Telekom Cloud

Die Telekom verfügt über mehrere Rechenzentren, in denen Daten verteilt in verschiedenen Bereichen gespeichert werden. Die hochgeladenen Daten werden in Servern innerhalb von Deutschland gespeichert.
Die Übertragung erfolgt mit einer 128bit-SSL Verschlüsselung. Die Daten auf den Servern werden allerdings nicht verschlüsselt. Das Medienzentrum von Telekom wurde vom TÜV Saarland zertifiziert. Auf die eigenen Daten kann per Webseite, PC Software, iPhone, Android Tablet PC, Fernseher (Telekom Entertain), Android Smartphone, iPad, sowie WebDAV zugegriffen werden.
Die Stiftung Warentest vergab der Telekom Cloud in Punkto Sicherheit die Note 3.3 – im Vergleich zu vielen anderen Anbietern ein recht guter Wert. Das ist vor allem dem Serverstandort in Deutschland geschuldet, die Apps für IOS und Android wurden hingegen sehr kritisch bewertet.

Kundenservice der Telekom Cloud

Unter dem Punkt Hilfe und Service auf der Hauptseite der Telekom finden sich eine Menge Hilfethemen. Durch das breite Angebot der Telekom ist es etwas mühsam sich durch die Themengebiete zu suchen um zur Telekom Cloud zu gelangen. Der E-Mail Dienst steht Kunden ebenfalls bei Fragen zur Verfügung. Außerdem werden Fragen am Telefon über Hotlines der Telekom beantwortet. In der Feedback-Community können Erfahrungen und Tipps ausgetauscht werden.

Datenfreigabe

Die im Mediencenter gespeicherten Daten können über den Menüpunkt “Share” geteilt werden. Per E-Mail werden Daten an Freunde und Bekannte zu senden. Fotos vom Smartphone können über eine App ans Mediencenter geschickt und geteilt werden. Der Transfer ist, je nach Variante der Cloud, eingeschränkt.

Online Speicher der Telekom Cloud

Das Angebot der Telekom kann über WebDAV genutzt werden, funktioniert also wie ein eigenes Laufwerk. Für mobile Geräte gibt es Apps und auch ab Blackberry 10 wird ein Client angeboten. Im Telekom-Forum wurde die maximale Upload-Geschwindigkeit zwischen 300-500 KB/s festgestellt. 100 GB sind für Privatkunden das Limit an Speicherplatz.

Telekom Cloud Fazit

Mit dem kostenlosen Speicherangebot von 25GB kann kaum ein Anbieter mithalten. Kostenpflichtige Pakete umfassen zusätzlich zu größeren Speicherkapazitäten höheren Spamschutz und Werbebefreiung. Wer die Telekom Cloud nutzen möchte, muss nicht unbedingt bereits Kunde der Telekom sein.
Jetzt zu telekom.de