Cloud Vergleich

Busymouse Private Cloud Test

Busymouse ist ein deutsches Unternehmen mit dem Sitz in Hannover. Schon am Motto von Busymouse lässt sich erkennen, dass Flexibilität das wichtigste Kriterium für den Anbieter ist. “Business Systems for More Flexible Use” schreibt sich Busymouse auf die Fahnen. Außerdem kann man hier auch erkennen, dass das Angebot besonders auf die Verwendung im geschäftlichen Kontext zugeschnitten ist. Der Name “Private Cloud” ist etwas irreführend, da es sich hier ebenfalls um ein Produkt besonders für die Anwendung im Unternehmen handelt.

Produktangebot

Die private Cloud bietet eine virtuelle Maschine in geschottetem Netzwerkbereich. Arbeitsspeicher gibt es ab 2 GB und Speicher ab 100 GB. Mindestens eine eigene IP Adresse kann angefordert werden, sowie unlimitierter Traffic ab 1 TB.
Wer sich nicht nur auf dieses Grundangebot beschränken möchte, der kann noch zusätzliche Angebote nutzen. Dazu gehören beispielsweise Microsoft Office, verschiedene eigene Server-Lösungen, SSL Gateway, SSL Zertifikate, Premium-Antivirus und einiges mehr.
Produktbezeichnung Preis
Basis-Angebot Private Cloud 29,99 Euro pro Monat + eine einmalige Einrichtungsgebühr einer Monatszahlung

Bestellablauf & Ersteinrichtung

Um die Private Cloud zu bestellen, kann ein persönliches Angebot eingeholt werden. Dazu gibt Busymouse die Nummer: 0800 Busymouse an. Der Button „Auswählen“ führt direkt zu einem Assistenten, der Sie Ihr gewünschtes Angebot nach Belieben einstellen lässt. Die Übertragung von Zahlungsdaten ist SSL-verschlüsselt. Eine E-Mail mit den Zugangsdaten zum Kundencenter erreicht Sie nach der Bestellung.

Vertragsbedingungen

Vertragslaufzeit Die Laufzeit erstreckt sich über mindestens 24 Monate.
Sparmöglichkeiten Wer bei Busymouse sparen möchte, der sollte sich das Angebot so passend wie möglich für seine Anforderungen zuschneiden. Je weniger Zusatzpakete, RAM oder Speicher bestellt werden, desto günstiger ist das Angebot.

Auszeichnungen & Pressestimmen

Der Kooperationspartner Acmeo lobt die Anpassungsfähigeit von Busymouse an die Anforderungen mittelständischer Unternehmen.

Sicherheit & Zugriffsmöglichkeiten

Die Sicherheit soll per Datensicherung und Firewall mit Content Filter realisiert werden. Im Zusatzpaket kann ein SSL Gateway erworben werden. Kundendaten können von Busymouse weitergegeben werden, wenn beispielsweise Behörden oder Gerichte persönliche Informationen zur Strafverfolgung oder zum Gefahrenschutz benötigen.

Kundenservice

Die Website beinhaltet ein Kundencenter, in dem angemeldete User ihre Profile, Produkte, Domains, Rechnungen, Supporttickets und einiges weitere vorfinden. Die Knowledgebase ist eher dünn besiedelt. Dafür bietet Busymouse Fernwartung an, allerdings muss dies vorher mit einem Mitarbeiter telefonisch besprochen werden. Für den Verkauf bietet das Unternehmen eine kostenlose Hotline an. Für den Support werden allerdings mit der Nummer 09001-BUSYMOUSE ganze 0,99 Euro pro Minute aus dem deutschen Festnetz berechnet.

Datenfreigabe

Der Zugriff auf Daten kann von verschiedenen Geräten erfolgen. Allerdings findet sich auf der Website keine genaue Beschreibung welche Geräte das sind. Laut einer Tabelle im Wikipedia-Eintrag zur Online-Datensicherung ermöglicht Busymouse keine Freigabe von Ordnern.

Flexibilität

Auf Flexibilität wird bei Busymouse großer Wert gelegt. Es können individuelle Serverumgebungen verwendet werden.

Verfügbarkeit

Um die Verfügbarkeit sicherzustellen wird ein Ferwartungsdienst angeboten, der allerdings vorher telefonisch abgesprochen sein muss. Der Dienst ist kostenpflichtig.

Busymouse Fazit

Das Angebot von Busymouse bezieht sich ausschließlich auf Geschäftskunden. Der Sitz der Server in Deutschland wird von vielen Usern als Vorteil empfunden was Datensicherheit betrifft. Etwas mehr Aufklärung und Möglichkeiten zum Datenschutz wären wünschenswert, besonders weil das Angebot für die Industrie verwendet werden soll und hier Sicherheit groß geschrieben werden muss.
Jetzt zu busymouse.de