Cloud Vergleich

Copy.com Test

copy.com gibt es seit sehr kurzer Zeit. Erst im Mai 2013 wurde copy.com auf der Barracuda Cloud ins Leben gerufen. Es werden bereits an die halbe Millionen Nutzer weltweit gezählt. Das Unternehmen hat seinen Sitz im amerikanischen Kalifornien. Obwohl das Unternehmen für Cloud-Lösungen erst seit kurzem auf der Bildfläche der Cloud-Anbieter existiert, kann man bei copy.com doch auf einiges an Erfahrung zurückgreifen, da das Mutterunternehmen Barracuda bereits seit langem im IT-Bereich tätig ist.

Produktangebot

Produktbezeichnung Preis
15GB kostenlos
ab 250GB ab 9,99 $ pro Monat oder 99 $ pro Jahr

Bestellablauf & Ersteinrichtung

Kunde wird man bei copy.com durch das Ausfüllen der Anmeldung auf der Website. Hier kann auch die lokale Anwendung heruntergeladen werden, wenn Sie nicht über das Webinterface arbeiten möchten. Das Webinterface funktioniert sehr einfach per Drag&Drop.

Vertragsbedingungen

Vertragslaufzeit Wie üblich werden die Laufzeiten von einem Monat oder einem Jahr automatisch verlängert und berechnet.
Kündigungsfrist Um den Dienst einzustellen erfordert es eine schriftliche Kündigung vor der erneuten Verlängerung.
Sparmöglichkeiten Eine Verpflichtung zur längeren Laufzeit bedeutet auch eine Ersparnis im Preis. Es werden etwa 2 Monate gespart, wenn man sich für die Jahreslaufzeit entscheidet.

Auszeichnungen & Pressestimmen

Von Cloudsider.com bekam das junge Unternehmen eine Bewertung von 83%. Für das Produkt und die Kosten bekam copy.com sogar 98%. Der Kundenservice schnitt mit 30% weniger gut ab. Da das Angebot noch nicht lange auf dem Markt ist, ist es gut möglich, dass copy.com in den kommenden Jahren auch Auszeichnungen erhalten wird.

Sicherheit & Zugriffsmöglichkeiten

Der Service von copy.com kann mit Hilfe von Anwendungen für Windows, Mac, Linux, Android und iOS genutzt werden. Demnächst folgt auch eine Anwendung für Windows Mobile. Die Datenübertragung wird per SSL verschlüsselt. Auf dem Server sind die Daten nochmals verschlüsselt abgelegt. Die Server von copy.com sind in den USA ansässig, daher gilt natürlich auch das amerikanische Recht, welches für die Privatheit von Daten eher abträglich ist.

Kundenservice

Auf der Website von copy.com wird ein umfangreicher Bereich für FAQs und Foren-Einträge bereitgestellt. Außerdem können Requests mit Hilfe eines Formulars gesendet werden. Diese können auch im Bereich “Check your existing request” verwaltet werden. Hier wäre das Unternehmen von copy.com noch etwas ausbaufähig.

Datenfreigabe

Schon beim ersten Besuch auf der Seite wird man von der unglaublichen Einfachheit des Daten-Teilens überrascht. Hier müssen Daten nur auf die Website gezogen werden um geteilt zu werden. Ganz ohne sich vorher anmelden zu müssen. Hier wird lediglich ein File hochgeladen, es wird vermerkt von welcher E-mail-Adresse gesendet wird und an welche. Auf Facebook oder Twitter kann hier auch gleich geteilt werden. Nach dem Senden bekommt man eine Mail auf die eigene Adresse, die noch bestätigt werden muss.
Daten können ohne Beschränkung der Größe versendet werden.

Online Speicher

Clients sind für Windows, Mac, Android, IOs und Linux erhältlich. Für geteilte Folder zahlt man übrigens nur einen Anteil an Speicher. Teilt man also 20 GB unter 4 Personen, werden 5 GB pro Person gerechnet. In verschiedenen Foren wird Copy.com als schnelle Alternative für zügigen Up- und Download gehandelt.

Copy.com Fazit

Schon der Webauftritt und der unkomplizierte erste Eindruck lässt den Anbieter gegenüber seinen Konkurrenten besonders modern erscheinen. Allgemein wird häufig die Benutzeroberfläche positiv erwähnt. Foren sind voll von zufriedenen Kunden, die auch die unkomplizierte Anwendung schätzen.
Jetzt zu copy.com