Cloud Vergleich

Windows Cloud Test

Die Windows Cloud ist ein Angebot von Microsoft, des weltweit größten Entwicklers von Software. Bereits 90.000 Mitarbeiter kann das Unternehmen verzeichnen. Die Windows Cloud, auch unter dem Namen SkyDrive bekannt, gibt Usern die Möglichkeit von überall auf ihre Daten in der Cloud zugreifen zu können.

Produktangebot

Microsoft spendiert ganze 7GB kostenlosen Speicher. Für Bestandskunden gibt es sogar die Möglichkeit kostenfrei auf 25GB aufzustocken. Weitere Speicherkapazitäten sind kostenpflichtig.

Produktbezeichnung Preis
+20GB 10Euro/Jahr
+50GB 25Euro/Jahr
+100GB 50Euro/Jahr

Bestellablauf & Ersteinrichtung

Nach der Erstellung eines Microsoft Benutzerkontos können als Neukunde die 7GB freier Speicher genutzt werden. Der Zugriff auf die Windows Cloud erfolgt über den Browser. Wer die Windows Cloud über den Desktop nutzen möchte, der kann das notwendige Programm auf der Website von Windows für Mac oder Windows Desktop herunterladen. Es wird automatisch ein SkyDrive-Ordner im Benutzerordner angelegt. Hier können per Drag&Drop Dateien hinzugefügt werden, die automatisch in den Cloudspeicher geladen werden. Bearbeiten Sie zu einem späteren Zeitpunkt diese Datei, wird sie automatisch auch in der Cloud aktualisiert. Auch Ordner können zur Synchronisation ausgewählt werden.

Vertragsbedingungen

Vertragslaufzeit  Das kostenlose Angebot ist nicht zeitlich gebunden. Kostenpflichtige Angebote haben eine Vertragslaufzeit von einem Jahr.
Kündigungsfrist Der Dienst von Microsoft kann jederzeit mit und ohne Angabe von Gründen gekündigt werden, indem Sie die Schritte ihres Micrososft Accounts im Abschnitt „Abrechnungs- und Kontoverwaltung“ befolgen.
Sparmöglichkeiten Als Altkunde von Microsoft werden Ihnen kostenlos 25GB Speicher zugesichert.

Auszeichnungen & Pressestimmen

Die Windows Cloud hat sich im letzten Jahr nicht nur bei Benutzern, sondern auch bei Kritikern immer beliebter gemacht. Überzeugend ist die Menge an freiem Speicher, die die meisten anderen Anbieter schlägt.

Sicherheit & Zugriffsmöglichkeiten

Der Transfer von Daten geschieht mit SSL Verschlüsselung über HTTPS.

Kundenservice

Der Support von Windows kann auf der Website ganz unten gefunden werden. Hier kann die Hilferubrik nach Kategorie oder Produkt durchsucht werden. Die Microsoft Community bietet ebenfalls ein Forum für spezifische Fragen. Videos im Support-Center zeigen einige wichtige Abläufe in der Cloud. Unterstützung von Microsoft selbst kann man als Kunde erhalten, insofern man Windows auf dem PC installiert hat.

Datenfreigabe

Dokumente, Videos, Fotos und andere Dateien können vom Benutzer für andere User freigegeben werden. Einzelne Daten können so mit anderen geteilt werden. Wer Dokumente simultan mit mehreren Benutzern bearbeiten möchte, der kann dies ebenfalls in der Windows Cloud tun. Dazu müssen die nötigen Dateien allerdings zuerst freigegeben werden. Änderungen am Dokument werden sofort abgespeichert und sind für alle Teilnehmer zu sehen. Um die Bearbeitung zu ermöglichen, werden kostenlose Web-Apps, wie Word, PowerPoint, Exel oder OneNote angeboten. Die Daten können per E-Mail oder Link geteilt werden. Auch das Teilen in Networks wie Facebook ist möglich.

Online Speicher

Clients für Windows, Mac, iOS, Windows Phone und Android sind verfügbar. Wer bereits Windows 8 verwendet muss keinen Client mehr herunterladen, da dieser bereits installiert ist. Windows XP und darunter sind nicht kompatibel. In Internetforen hört man immer wieder von der geringen Geschwindigkeit bei der Windows Cloud. Bis zu 200 GB können zum kostenlosen Angebot hinzugekauft werden.

Skydrive Fazit

Die Windows Cloud ist definitiv eine Möglichkeit eine Menge Daten kostenlos zu synchronisieren. Besonders reizvoll ist auch die gleichzeitige Bearbeitung von Dateien in der Cloud. Das Einrichten der Windows Cloud ist relativ einfach. Die Website verzichtet zugunsten der einfachen Handhabung auf allzu viel Infos und Details. Genauere Daten zu Sicherheit und Infrastruktur könnten allerdings etwas stärker vertreten sein. Als Pluspunkt ist zu sehen, dass die Windows Cloud nicht über eine Datentyp-Beschränkung verfügt und der Transfer ebenfalls nicht beschränkt ist.
Jetzt zu skydrive.live.com